Autor
Autor
Anja Appelt
Zuletzt aktualisiert
24.08.2021
Bewertung
4.7
Lesedauer
5 Min.

Lebensversicherung

Alles Wichtige zur Altersvorsorge

Möchten Sie Ihre Lebensversicherung kündigen? Dann lohnt sich ein Blick – nicht nur aus Rendite-Sicht – auf diese besseren Alternativen: Widerruf und Widerspruch.

Bei Problemen mit der Lebensversicherung ist Ihre Altersvorsorge direkt betroffen. Egal, ob es um Ihre Lebensversicherung oder Ihre Rentenversicherung geht, unsere Experten kennen bereits tausende Versicherungsverträge und prüfen aus Erfahrung gerne Risiko und Chancen für Ihr sorgfältig ausgewähltes Sparprodukt – ganz kostenfrei nach kurzer Anfrage.

Falls Sie Ihre Lebensversicherung verkaufen möchten, kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen in jedem Fall gerne weiter. 

✓ Wir rufen Sie auch gern zurück.

Risiko: Lebensversicherung

Das können Sie tun

Lebensversicherte und Rentenversicherte konnten sich in der Vergangenheit noch über moderate Renditen freuen – aktuell sind viele Versicherte deutlich verunsichert und mit der Entwicklung ihrer laufenden Versicherung eher unzufrieden. Die Pläne aller Versicherten, mit Hilfe von Lebens- und Rentenversicherungen eine weitere wichtige Säule zur Absicherung und zur privaten Altersversorgung aufzubauen, drohen zu scheitern. Wo hakt es bei dieser noch immer beliebten Form der Anlagen und werden gerade für jüngere Versicherte heute zunehmend zum Risiko?

Lebensversicherungen und Rentenversicherungen werfen seit der Niedrigzinspolitik der EZB kaum mehr die Renditen ab, die den Versicherten bei Abschluss in Aussicht gestellt wurden. Und dabei macht es kaum einen Unterschied, ob es sich um eine fondsgebundene oder eine klassische Lebensversicherung mit Garantiezins handelt – oder um eine private oder fondsgebundene Rentenversicherung. Und ein Ende der niedrigen Zinspolitik ist in absehbarer Zeit nicht in Sicht. 

Was also können Versicherte tun? Was auch immer Versicherte in Erwägung ziehen – vor jedem möglichen Schritt sollte eine fundierte Beratung stehen. KAP Rechtsanwälte bietet sie an.

Sie suchen kompetente Unterstützung zu Fragen Ihrer Lebens- oder Rentenversicherung?  

Dann vertrauen Sie sich unserer langjährigen Expertise an.

✓ Unsere Erstberatung ist kostenfrei

Alles ist besser als kündigen

Mehr aus Versicherungen herausholen

Wie können sich Versicherte nun in Anbetracht schwindender Renditen verhalten? – Falls auch Sie sich mit dieser aktuellen Frage beschäftigen, lohnt zunächst ein Blick auf Grundsätzliches. Denn die Unterschiede in den Auswirkungen, die verschiedene Vorgehensweisen gegen eine Lebens- und Rentenversicherung nach sich ziehen, können enorm ausfallen.

Die Widerspruchsbelehrungen und damit die Zeiträume, in denen Sie einer Lebens- oder Rentenversicherung widersprechen können, können sehr unterschiedlich sein – je nachdem, wann die Versicherung abgeschlossen wurde. Als Faustformel kann jedoch festgehalten werden, dass Versicherungen, die vor mehr als 5 Jahren abgeschlossen wurden, oder die schon vor 1990 abgeschlossen wurden, grundsätzlich schwerer anzugehen sind als aktuellere Verträge.

Neuere Verträge ab 2014 haben in der Regel eindeutigere Widerspruchsbelehrungen, da die Versicherungen das Thema aufgegriffen und ihre Belehrungen angepasst haben. Doch auch bei jüngeren Versicherungen unterscheiden sich die Möglichkeiten. Eine kurze Prüfung ist daher in jedem Fall unumgänglich – auch bei Versicherungen, deren Widerspruchszeitraum eindeutig geregelt zu sein scheint.

KAP Rechtsanwälte empfehlen: Gerade bei privaten oder fondsgebundenen Rentenversicherungen kann sich ein Widerspruch lohnen. In vielen Fällen gibt es die Möglichkeit, durch einen richtig erklärten Widerspruch die eingezahlten Gelder in die Rentenversicherung vollständig und verzinst zurück zu erhalten. Ähnlich gute Chancen bestehen natürlich auch bei Lebensversicherungen

Zur kostenlosen Erstberatung

Die Kündigung der Lebens- oder Rentenversicherung ist ebenso eine Möglichkeit, die Versicherte in Betracht ziehen können. Diese kann – je nach Versicherung – dazu führen, dass der derzeitige Wert der Versicherung oder ein von der Versicherungsgesellschaft berechneter sogenannter Rückkaufswert ausbezahlt wird. Bei einigen Versicherungen ist dieser Wert bestenfalls der Gegenwert der bisher eingezahlten Beiträge.

Gerade bei jüngeren Versicherungen liegt er jedoch meist unter den bisherigen Einzahlungen, da in den Anfangsjahren erhebliche Abzüge für Verwaltungs- und Abschlusskosten anfallen und daher Zahlungen des Versicherten zunächst diese abdecken müssen und noch nicht voll in seinen Versicherungsvertrag einfließen.

KAP Rechtsanwälte empfehlen, eine Kündigung möglichst immer mit anwaltlicher Begleitung zu erklären und den Rückkaufswert der Versicherung prüfen zu lassen. Unsere Anwälte konnten bereits für viele Versicherungsnehmer erfolgreich die besten Rückkaufswerte verhandeln

Zur kostenlosen Erstberatung

Eine weitere Möglichkeit ist der Widerruf. Diese Variante hatte in der Vergangenheit vor allem in der Kreditwirtschaft für Aufsehen gesorgt, da reihenweise Kunden ihre alten Darlehensverträge mit fehlerhaften Widerrufsbelehrungen beendet und auf neue Verträge mit günstigeren Zinsen umschuldeten. Juristisch entspricht der Widerspruch bei Versicherungen dem eines Darlehens

KAP Rechtsanwälte empfehlen Versicherungsnehmern, die mit der Entwicklung ihrer Lebens- oder Rentenversicherung unzufrieden sind, die Überprüfung der juristischen Möglichkeiten. Oftmals schlummert in einer enttäuschenden Versicherung noch erhebliches juristisches Potential, um die Entwicklung doch noch positiv zu beeinflussen. 

Zur kostenlosen Erstberatung

Die Stillegung einer Versicherung ist am einfachsten erklärt: Hierbei wird die Versicherung entweder wie bisher weitergeführt oder "stillgelegt", d.h. die Beiträge werden je nach Versicherung komplett ausgesetzt oder zu einem Großteil reduziert. Je nach Versicherung spart der Versicherungsnehmer damit die monatlichen Raten ganz oder zu einem großen Teil. Der Nachteil liegt jedoch auf der Hand: Die Verträge laufen mit den niedrigen Renditen weiter, bekommen kein “frisches” Kapital mehr, dass zugunsten des Versicherungsnehmers investiert werden kann. Die Versicherungen werden sich bis zum Ende der Laufzeit kaum im Ansatz so entwickeln, wie noch bei Abschluss vorgestellt.

KAP Rechtsanwälte raten: Diese Variante ist nur denjenigen zu empfehlen, die mit der derzeitigen Entwicklung der Versicherung “leben können” und für den die Versicherung nur ein relativ kleiner Beitrag zu eigenen Absicherung oder Altersvorsorge darstellt.

Zur kostenlosen Erstberatung

KAP Rechtsanwälte empfehlen: Lassen Sie sich bei allen Überlegungen zu Ihrer Lebens- oder Rentenversicherung anwaltlich beraten. Unsere Anwälte gehören zu den erwiesenen Experten. Vermeiden Sie unnötige Nachteile und nutzen Sie unsere kostenfreie Erstberatung.  

Versicherung überprüfen

Jetzt Policen bewerten lassen

Auch die Kunden der AXA Lebensversicherung AG klagen über deutlich geringere Renditen als erhofft. So ist es verständlich, dass viele Anleger mit dem Gedanken spielen, ihre Lebensversicherung bspw. loszuwerden. Doch Vorsicht vor schnellen Kündigungen. Vielmehr liegen auch im Fall der AXA in vielen Fällen fehlerhafte Widerrufsbelehrungen vor. Legen Sie Ihr Anliegen in erfahrene Hände. Wir prüfen auch Ihren Fall.

Der italienische Versicherungskonzern Generali hat im Frühjahr 2019 seine Lebens- und Renten­versicherungen an die Abwick­lungs­firma Viridium verkauft. Damit wechselten rund vier Millionen Lebens­versicherungs­verträge ihren Besitzer. Entsprechend viele Anleger waren und sind verunsichert und fragten sich u.a., ob sie einem Verkauf ihres Vertrages an die andere Firma nicht zustimmen müssten, und ob die alten Garantien dann noch gelten. Wer auf Nummer sicher gehen will, dem empfehlen wir eine fundierte Beratung. – Diese ist einfach, schnell und unverbindlich

Die HDI Lebensversicherung AG (HDI-Gerling) bietet unter einer breiten Paletten auch fondsgebundene Versicherungen und Risikolebensversicherungen an. Doch was einst noch als “Top-Seller” gehandelt wurde, hat sich für viele Kunden als  Verlustgeschäft entwickelt. Wer sich von seinem Vertrag lösen will, dem bieten sich verschiedene Möglichkeiten. Fragen Sie unsere kostenlose Erstberatung an. Wir zeigen Ihnen die Möglichkeiten.

Die Heidelberger Lebensversicherung AG (kurz Heidelberger Leben) gilt als Sorgenkind – vor allem für ihre Anleger: 1991 als MLP Lebensversicherung AG gegründet, hat sie bereits eine sehr wechselvolle Geschichte hinter sich. Doch auch nach Übernahme, Umfirmierung, Integration und Verkauf bleiben hohe Kosten und wenig Erträge bei der Altersvorsorge und Berufsunfähigkeit. Wer genug von Stress mit Policen und finanziellen Risiken hat, sollte sich kurzerhand professionell beraten lassen

Die Liberty Europe vertreibt im Rahmen des freien Dienstleistungsverkehrs verschiedene fondsgebundene Lebensversicherungen in Deutschland. Sie ist eine Zweigniederlassung des spanischen Versicherers Liberty Seguros Compañia de Seguros y Reaseguros, und als solche in Irland zugelassen. Viele ihrer Anleger sind von der Entwicklung dieser Fonds sehr enttäuscht und würden ihre Entscheidung gerne rückgängig machen. In dem Fall besteht die Möglichkeit der Rückabwicklung. Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

Die britische Clerical Medical, 1824 in Großbritannien gegründet, hat sich auf Investmentprodukte im Bereich Renten- und Lebensversicherungen spezialisiert. Seit 1995 wurden die Produkte der Clerical Medical auch auf dem deutschen Markt angeboten. Für ihre Anleger birgt nicht nur Austritt Großbritanniens aus der EU (Brexit) große Unsicherheiten – viele Anleger sind auch mit der Wertentwicklung ihrer Lebensversicherung durch den Finanzdienstleister Scottish Widows Europe S.A.  ausgesprochen unzufrieden. Hier finden Sie > Alle wichtige Informationen für geschädigte Scottish Widows Fonds Anleger.

Die SpaRenta GmbH bietet ein auf den ersten Blick ausgeklügeltes Rentenmodell, das Anlegern zur Altersvorsorge verkauft wurde. Die Basis des vielversprechenden Konstrukts war jeweils eine Lebensversicherung bei der Generali. Für die Betroffenen stellte sich jedoch heraus, dass die versprochenen Renditeerwartungen weder beim Wertpapierdepot noch bei der Lebensversicherung eintrafen. Vielen Geschädigten helfen neueste Entwicklungen der Rechtsprechung, ihren Schaden zu reduzieren oder ganz zu verhindern. Sprechen Sie uns an und nutzen Sie eine kostenlose Erstberatung.

Der Austritt Großbritanniens aus der EU hat die britische Finanzwelt nachhaltig erschüttert. Die britische Versicherungsgruppe Standard Life hat ihre Verträge mit deutschen Kunden wegen des Brexit nach Luxemburg überragen, damit diese weiter dem EU-Recht unterliegen und von drohenden Unsicherheiten rund um den Brexit verschont blieben. Doch mit dem Transfer besteht auch kein Insolvenzschutz mehr durch den britischen Financial Services Compensation Scheme (FSCS). Hier finden Sie > Alle wichtige Informationen für Standard Life Versicherung Anleger.

Der Swiss Life Liechtenstein AG mit Sitz in Schaan, im Fürstentum Liechtenstein, vertreibt Lebensversicherungen für Unternehmen und Privatpersonen. Ihre Anleger hatten für bestimmte Kapitallebensversicherungen wie z.B. das  “Liechtenstein Life Portfolio” massive Wertverluste zu verzeichnen. KAP Rechtsanwälte sind dagegen für geschädigte Mandanten erfolgreich vorgegangen und haben vollumfänglich Schadenersatzansprüche erstreiten können. Wir beraten auch Sie in Ihrem Fall gern. 

Die Quantum Leben AG mit Sitz in Vaduz im Fürstentum Liechtenstein bietet vor allem fondsgebundene Lebensversicherungen und Rentenversicherungen an. Im Gegensatz zur deutschen Kapitallebensversicherung sind fondsgebundene Lebensversicherungen wesentlich riskanter, und deren Werte können bis hin zum Totalverlust sinken. Dieses Risiko wird Anlegern aber nicht immer in aller Deutlichkeit kommuniziert, und wenn ein Fonds – wie bei Quantum Leben geschehen – liquidiert wird, tritt genau dieser worst case des Totalverlustes ein. Spätestens dann ist dringend Expertenrat gefragt.

Fragen Sie uns an, auch wenn Ihre Versicherung hier nicht explizit aufgeführt ist.

Wir vertreten Sie

Wie können wir behilflich sein?