Zuletzt aktualisiert
17.08.2022

Rating

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
3 Bewertungen
100 %
1
5
5
 
Lesedauer
2 Min.

Auch die Fahrzeuge von Hyundai und Kia sollen die Grenzwerte für Stickoxid Abgase um ein Vielfaches übertroffen haben. Der Vorwurf im Dieselskandal: Über 200.000 Dieselautos sollen mit illegalen Abschalteinrichtungen bis 2020 verkauft worden sein. So hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt Ende Juni 2022 die europäischen Büros des Autokonzerns und den Zulieferern nach Beweisen durchsucht. Mit dem bereits bekannten Autozulieferer Bosch und Delphi (jetzt BorgWarner Inc.) kommen neben Hyundai wieder die “üblichen Verdächtigen” als Hersteller der Motorsteuerungssoftware aufs Diesel-Skandal-Parkett.

Wir führen bereits Diesel-Klagen gegen Hyundai und befinden uns u.a. bei einem Hyundai Tuscon vor dem OLG Düsseldorf - ein Termin zur mündlichen Verhandlung ist für Dezember 2022 anberaumt.

Dieselgate Hyundai Entschädigung

Hyundai Entschädigung

Diesel Schadensersatz Hyundai

"Kleiner" Schadensersatz

✓ Diesel Schadensersatz für Hyundai-Minderwert

✓ Bis zu 10.000 € möglich

Hyundai Dieselfahrzeug behalten

✓ Alle Hyundai Diesel-Modelle mit und ohne KBA Rückruf

✓ Mit Rechtsschutz ohne Kostenrisiko möglich

€€

"Großer" Schadensersatz

✓ Diesel Schadensersatz für Hyundai Diesel

Voller Kaufpreis (abzgl. Nutzung)

✓ Hyundai Diesel können Sie zurückgeben

✓ Alle Hyundai Diesel-Modelle mit und ohne KBA Rückruf

✓ Mit Rechtsschutz ohne Kostenrisiko möglich

Klagen gegen Hyundai

KAP Rechtsanwälte liegen Messwerte vor, die z.B. bei einem Hyundai i20 aus 2016 eine mehr als 10-Fache Überschreitung des Euro-6 Grenzwertes zeigen. Ebenfalls auffällig sind Messungen an einem i30, Santa-Fe und Tuscon. KAP Rechtsanwälte führen für ihre Mandanten bereits erste Diesel-Klagen gegen Hyundai, in einer dieser Klagen betreffend einen Hyundai Tuscon befindet sich die Sache inzwischen vor dem Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf. Ein Termin zur mündlichen Verhandlung ist für Dezember 2022 anberaumt.

Der Vorwurf der Ermittler lautet, dass Hyundai in seinen Fahrzeugen eine Motorsteuerungssoftware eingesetzt haben soll, die dafür sorgt, dass die Fahrzeuge nur im Testlabor die Grenzwerte einhalten, in den meisten Alltagsbedingungen die Abgasreinigung jedoch abgeschalten wird und die Fahrzeuge damit ein Vielfaches der erlaubten Stickoxide ausstoßen. 

Laut Meldungen dürften die Hyundai und Kia Modelle von  1.1-, 1.4-, 1.6-, 1.7-, 2.0- und 2.2-Liter-Dieselmotoren von den unzulässigen Abschalteinrichtungen betroffen sein.

KAP Rechtsanwälte prüfen und vertreten Ihre Ansprüche gegen Hyundai – hier kostenlos anfragen

Experten im Dieselskandal

KAP Rechtsanwälte vertreten und beraten mit langjähriger Erfahrung geschädigte Verbraucher im Abgasskandal und sind als Experten bundesweit bekannt. Als “Diesel-Anwälte” sind wir im Dieselskandal gegen VW, Audi, Mercedes, Porsche oder BMW für unsere Mandanten erfolgreich.

ARD – ZDF – Financial Times Deutschland – Süddeutsche Zeitung – Handelsblatt – Manager-Magazin – u.a.m.

Ansprüche jetzt prüfen lassen

Diesel-Fahrer sollten sich vor dem Hintergrund der immer klareren Linie des EuGH über Schadensersatzansprüche gegen die Hersteller informieren und diese geltend machen. KAP Rechtsanwälte bieten die Erstberatung in Diesel-Fällen kostenlos und unverbindlich an.

Hyundai Diesel-Check

✓ einfach ✓ unverbindlich ✓ kostenfrei Anspruch prüfen

Sie erhalten eine kostenfreie Diesel-Erstberatung. Weit über 35.000 Mandaten vertrauen uns bereits.